StartseiteGedenkplatzwertvollKontakt / Impressum
MargareteMaritaRolf
DankeGedanken2sinn-losErinnerungenGedenkseiten


Danke


Ich sage Danke an alle Personen, die mir durch diese schwere Zeit geholfen haben und noch helfen.


Menschen im Internet

  • Marina
Tief erschüttert nehme ich Dich tröstend in den Arm

Keiner wird gefragt wann es ihm recht ist Abschied zu nehmen
von Menschen
von Gewohnheiten
von sich selbst.
Irgendwann heißt es
damit umgehen,
ihn aushalten,
annehmen,
diesen Schmerz des Sterbens,
dieses Zusammenbrechen,
um dann neu aufzubrechen

in herzlicher Anteilnahme Marina


  • Regenbogenfarben
Es wird Stille sein und Leere.
Es wird Trauer sein und Schmerz.
Es wird dankbare Erinnerung sein,
die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet,
bis weit hinein in den Morgen.

Aufrichtiges Beileid Regenbogenfarben


  • petra
Es ist nie leicht, Worte des Trostes in einem Abschiedsschmerz zu finden.
Doch diese Schwere ist kein Vergleich zu deiner Trauer um deine geliebte Mutter.

Du hast sie auf ihrem langen Leidensweg liebevoll, hoffnungsvoll und geduldig begleitet, ihr gezeigt, dass sie nicht alleine ist.

Nun musstest du sie loslassen, gehen lassen...

Ich wünsche dir in deinem Herzen viele bunte Bilder der Erinnerung an deine gemeinsame Zeit mit deiner Mutter. Mögest du in diesen Bildern immer wieder die nötige Kraft finden, die Schwere der Zeit zu überwinden.

Mitfühlende Grüße
Petra

Man muss weggehen können
und doch sein wie ein Baum:
als bliebe die Wurzel am Boden,
als zöge die Landschaft und wir ständen fest.
Man muss den Atem anhalten,
bis der Wind nachlässt
und die fremde Luft um uns zu kreisen beginnt,
bis das Licht von Spiel und Schatten,
von Grün und Blau,
die alten Muster zeigt
und wir zuhause sind,
wo es auch sei
und niedersitzen können und uns anlehnen,
als sei es an das Grab
unserer Mutter.
(Hilde Domin)


  • Keks
Fürchte dich nicht; denn ich bei dir;
weiche nicht, denn ich bin dein Gott.
Ich stärke dich, ja, ich helfe dir auch,
ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit.
Jesaja 41,10

Mein aufrichtiges Beileid


  • Enginesmother
Ich kann es gar nicht glauben was ich da lese.
Lass dich mal gaaaanz dolle drücken.
Das tut mir so unendlich leid.
Und mir fehlen einfach die Worte!!!
Ich wünsche dir auf jeden Fall sehr viel Kraft und hoffe du wirst nicht so tief fallen.
Leider, leider, leider habe ich diese Erfahrungen machen müssen.
Aber ich denke ich spreche für alle wenn ich sage, das wir für dich da sind und dir mit Rat und vielleicht auch Tat zur Seite zu stehen.
Ich bin immer noch ganz fassungslos und kann gar nicht gut mit dieser Nachricht umgehen.

Aufrichtige Anteilnahme und stille Grüße von Eva mit Norbert tief und fest im Herzen.



Menschen im RL
  • Den Schwestern, Pflegern und Ärzten des Krankenhauses Porz am Rhein, die alles versucht haben, um die Gesundheit meiner Mutter wieder herzustellen.
  • Der evangelischen Krankenhausseelsorge.
  • Dem SKM Köln-Porz.
Alle Texte, Grafiken und Bilder sind (c) Copyright by www.immer-im-herzen.name und dürfen nicht ohne Erlaubnis verwendet werden.